SRH Hotel-Akademie Dresden
Aufwendungen für berufliche Erstausbildung und Erststudium steuerlich absetzbar
Home

Aufwendungen für berufliche Erstausbildung und Erststudium steuerlich absetzbar

Dresden, 19. August 2011

Auszubildende und Studenten könnten künftig die Kosten für ihre berufliche Erstausbildung und ihr Erststudium steuerlich absetzen. Der Bundesfinanzhof (BFH) erkennt in zwei Urteilen (VI R 38/10, VI R 7/10) die im Zusammenhang mit der Ausbildung / Studium entstandenen Aufwendungen als Werbungskosten an.

Was hat der BFH entschieden?

Sämtliche Aufwendungen, die durch die Ausbildung oder das Studium verursacht werden, können als vorweggenommene Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Dies hat zur Folge, dass die Einkünfte in den ersten Berufsjahren um die angefallenen Kosten verringert werden und sich somit die entsprechende Steuerlast vermindert.

Bei einem Erststudium und einer Ausbildung, die an kein Arbeitsverhältnis geknüpft ist, waren die Kosten bisher lediglich als Sonderausgaben absetzbar. Zum einen war dieser Betrag auf 4.000 € beschränkt, zum anderen gab es keine Verrechnungsmöglichkeiten mit den Folgejahren. Die Aufwendungen sind in den meisten Fällen ohne steuerliche Vorteile verpufft.

Wer profitiert davon?

  • Junge Menschen, die ein Erststudium beginnen möchten oder bereits ein Erststudium absolvieren
  • Junge Menschen, die eine Ausbildung beginnen möchten oder bereits in einem Ausbildungsverhältnis stehen und an deren Ausbildung kein Arbeitsverhältnis geknüpft ist


Voraussetzung ist, dass die Aufwendungen von den Studenten oder den Auszubildenden selbst finanziert werden.


Wie nutzt man die Chance?


Die Studenten und Auszubildenden können die entsprechenden Aufwendungen in jährlichen Steuererklärungen als vorweggenommene Werbungskosten geltend machen. Grundsätzlich ist dies rückwirkend für die letzten 4 Jahre möglich, sofern die individuellen steuerlichen Verhältnisse dies zulassen.
Sofern die Finanzämter die Kosten nicht anerkennen, sollte man sich per Einspruch die Bescheide bis zur endgültigen Klärung durch das Bundesfinanzministerium offen halten. Die entsprechend notwendige steuerliche Beratung bieten Lohnsteuerhilfevereine und Steuerberater.
Weitere Informationen finden Sie unter:

Pressemitteilung BFH vom 17.08.2011

Urteil des BFH VI R 7/10 vom 28.07.2011
 

 

Wir laden ein

zum Tag der offenen Tür gefolgt von unserem Fest der Hotel-Akademie am Sonnabend, 24. Mai 2014 ab 10:00 Uhr. Wir freuen uns auf alle Gäste.